Heizkörper Thermostat wechseln

Ihr Heizkörper wird nicht mehr richtig Warm oder lässt sich nicht mehr runter Regeln. Dieses ist ein Anzeichen dafür, dass Ihr Thermostat am Heizkörper ihrer Heizung nicht mehr richtig arbeitet. In den meisten Fällen lässt sich ein Heizkörper-Thermostat der Heizung austauschen. Mit ein wenigen Handgriffen und dem passenden Werkzeug können Sie ein Thermostatkopf auswechseln.

1) In der Regel lassen sich die meistern Thermostatköpfe mit einer Handelsüblichen Rohrzange (Pumpenzange) demontieren, egal ob diese eine Kunststoff oder Messingverschraubung haben.

2) Als erstes sollten Sie den Regler auf die höchste Stufe stellen. Dieses ist bei einigen Reglern unterschiedlich. Manche Regler haben nur eine Einstufung von 0 bis 5, andere sind auch bis zur Stufe 7 einstellbar.

3) Lösen Sie nun mit der Rohrzange, die Verschraubung am Thermostatkopf, diese befestigt den Regler mit dem Thermostatventil. Die Verschraubung lässt sich gegen die Uhrzeigerrichtung lösen. Oft benötigt man nur eine halbe Umdrehung mit der Rohrzange und den Rest kann man weiter mit der Hand lösen.

4) Beim losdrehen der Verschraubung lässt sich der Thermostatkopf immer mehr bewegen, bis er ganz lose ist und Sie ihn abnehmen können.

5) Sollten Sie jetzt einen neuen Kopf zur Hand haben montieren sie ihn in anderer Reihenfolge wieder auf das Thermostatventil. Achten sie hierbei darauf, dass Sie den neuen Thermostat auch auf die höchste Stelle drehen und der Einstellpfeil nach oben zeigt. Somit lässt sich dieser leichter montieren.

6) Drücken Sie den Kopf auf das Thermostatventil und drehen die Verschraubung, mit der Hand in Uhrzeigerrichtung fest. Damit der Kopf fest sitzt, ziehen Sie die Verschraubung noch einmal mit der Rohrzange nach. Jetzt sollte sich der Thermostat leicht auf und zu drehen lassen. Sollte dieses nicht der Fall sein kontrollieren Sie ob der Kopf verkantet montiert worden ist.

7) Stellen Sie den Regler auf ihre gewünschte Temperatur ein. Die Richtige Temperatur können Sie der Bedienungsanleitung des Herstellers entnehmen. Bei einigen zählt die Stufe 3 für 20 Grad.

Fertig!